Murrelektronik

Sie sind hier: Murrelektronik – stay connected / Branchen / Lebensmittel / Hygienic Design

Food & Beverage and Packaging:

Lösungen im Hygienic Design

Wenn es um Hygiene, Sauberkeit und Korrosionsschutz geht, dann werden in der Lebensmittelindustrie keine Kompromisse gemacht. Schmutz muss einfach entfernt werden können, darf sich nicht festsetzen. Die Anforderungen, die hinsichtlich Hygiene und Beständigkeit an Maschinen und Anlagen gestellt werden, nehmen stetig zu.

DIE ANFORDERUNGEN

  • Einhaltung gesetzlicher Anforderungen
  • Einhaltung von Richtlinien
  • Beständigkeit gegenüber Reinigungsmitteln
  • Verwendung zugelassener Materialien
  • Dauerhafte Dichtigkeit

Internationale gesetzliche Anforderungen und neue Richtlinien von Organisationen wie EHEDG oder FDA stellen genauso wie internationale Normen hohe Ansprüche. Bei der Verwendung von Kunststoffen im Nahrungsmittelbereich gibt es durch Verordnungen (EG) Nr. 1935/2004 und 10/2011 sowie  die FDA (CRF 170 ff) klare Vorgaben.

Diese Vorgaben wirken sich nicht nur auf die zulässigen Materialien, sondern auch auf den Zeitaufwand für die Installation aus – vor allem hinsichtlich der Verlegung von Sensor-Aktor-Leitungen im Food Process. Passive Edelstahl-Verteiler von Murrelektronik sind hier eine effiziente Lösung, da sie die Anzahl der Leitungen, die aufwendig und teurer verlegt werden müssen, deutlich reduzieren.

Die Edelstahl-Verteiler der Serie MVP12 Steel sind in Kombination mit der Steckverbinderfamilie M12 Steel für den Einsatz im Produkt- und Spritzbereich nach DIN EN 1672-2 / DIN EN ISO 14159 geeignet und halten dank der Schutzart IP69K auch einem dauerhaften Einsatz von Hochdruckreinigung stand.

Für Anwendungen ohne Hochdruckreinigung gibt es Steckverbinder mit grauer Umspritzung, die Verschmutzungen leicht sichtbar macht.

Neben standardmäßigen O-Ring Dichtungen bieten die Steckverbinder für den Food&Beverage-Bereich eine innovative Profildichtung, die beispielsweise bei aggressiven Schaumreinigern zusätzlichen Schutz bietet.